Einweisungsweg Akut

Wie können Sie als Patient in die Akutstation der m&i-Fachklinik Bad Liebenstein eingewiesen werden? Wem stehen unsere akutstationären Behandlungsplätze offen? Welche Erkrankungen und Beschwerden müssen vorliegen, um hier behandelt werden zu können? An wen müssen Sie sich wenden? Wie geht die Einweisung vor sich? Was können oder müssen Sie selbst dazu beitragen? Wer trägt die Kosten für den Aufenthalt?

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Akut-Einweisung im Überblick.


Einweisung von Patienten der neurologischen Frührehabilitation

Für Patienten der neurologischen Frührehabilitation (Phase B) erfolgt die Akuteinweisung ausschließlich durch die Krankenkasse.


Voraussetzungen für die Akuteinweisung

In unserer Phase-B-Station stehen insgesamt 48 Betten zur Verfügung. Davon befinden sich 6 Betten im intensivmedizinischen Überwachungsbereich mit entsprechendem Monitoring, Sauerstoffversorgung und Kreislaufüberwachungsgerät.

Die Abteilung für Neurologische Frührehabilitation der m&i-Fachklinik Bad Liebenstein kann Patienten direkt nach Überwindung der akuten Erkrankung übernehmen.


Wir behandeln folgende Krankheitsbilder:

  • Schlaganfälle (Ischämien, Blutungen)
  • extra- und intracranielle Gefäßoperationen
  • Gefäßeingriffe am Gehirn (SAB = Subarachnoidalblutung)
  • Schädel-Hirn- und Rückenmarksverletzungen
  • Operationen am Gehirn, Rückenmark oder peripheren Nerven
  • (Heredo-)Ataxien
  • Multiple Sklerose
  • Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen
  • neuropsychologische Störungen des Gedächtnisses
  • neuromuskuläre Erkrankungen
  • apallisches Syndrom
  • Zustand nach Polytrauma
  • Halbseitenlähmung bei cerebrovaskulären Erkrankungen in Kombination mit Schluck-, Sprach-, Sprechstörungen oder neuropsychologischen Auffälligkeiten (von völliger Immobilität bis zum desorientierten Fußgänger)

Wir behandeln Patienten der Phase B mit

  • Intensivüberwachung
  • Trachealkanüle
  • höherer Pflegebedürftigkeit
  • ausgeprägten Lähmungen und Gangstörungen
  • Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen sowie Orientierungsstörungen
  • Feinmotorikproblemen


Schwerverletztenverfahren zur Rehabilitation

Die m&i-Fachklinik Bad Liebenstein kann eine frühzeitige Übernahme von Patienten im Rahmen des Schwerverletztenverfahrens zur Rehabilitation gewährleisten. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Entlassmanagement

Im Akut-Bereich der m&i-Fachklinik Bad Liebenstein kommt das Entlassmanagement nach § 39 Abs. 1a Satz 9 SGB V zur Anwendung.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon